Donnerstag, 7. September 2017

Interview: Sina Müller


Heute mit der Autorin:  Sina Müller

Hallo, ihr Lieben, schön, dass ich heute hier sein darf. Mein Namen ist Sina Müller und ich bin ein „waschechtes Bobbele“, was so etwas wie die „Ureinwohner Freiburgs“ sind. 2014 habe ich in einem Indie-Verlag mein Debüt »Josh & Emma – Soundtrack einer Liebe« herausgebracht. Seither sind insgesamt 5 Bücher sowohl im Verlag als auch im Self Publishing von mir erschienen.
In meinen Geschichten dreht es sich vorrangig um die große Liebe und oft genug auch um Musik.
In meiner Debüt-Dilogie „Josh & Emma“ verliebt sich die Abiturientin Emma in einen angesagten Newcomer-Rockstar. Dass das Probleme mit sich bringt, versteht sich fast von selbst. In meiner Young-Adult-Reihe „Lena in love“ tanzt die sechzehnjährige Lena die Hauptrolle und verliebt sich ausgerechnet in Zwillinge. Und Lin flüchtet in „Herz über Board“ nach Sardinien um dort als Animateurin ihren Herzschmerz zu vergessen – und verliebt sich prompt in Jonah, ihren Chef.
Derzeit arbeite ich mit meinen Autorenkolleginnen Tanja Neise und Pea Jung an einer E-Book-Reihe, die es exklusiv bei der Lese-App readfy zu lesen gibt.

Im „wahren Leben“ bin ich stolze Mama eines siebenjährigen Wildfangs und arbeite  im Marketing eines IT-Unternehmens. Wenn mir etwas Luft für Hobbys bleibt, dann lese ich, nähe, reise oder tanze auf den unterschiedlichsten Konzerten.



Bereits erschienen...





Ich habe der lieben Sina ein paar Fragen gestellt! Lest hier ihre Antworten! 



Mrs.BookNerd:
Fangen wir mit einer einfachen Frage an. Wie bist du zum schreiben gekommen? Gab es ein bestimmtes Ereignis?Hast du schon früher geschrieben?
Sina Müller:
Angefangen hat alles 2007 auf einer Reise nach Costa Rica. Ich hatte dort so etwas wie eine Sinnkrise, denn in meinem Job im Marketing schreibe ich zwar viel – aber die Halbwertszeit meiner Arbeit ist sehr gering. Oft werden die Werbe-Texte nur für Sekunden betrachtet und dann entsorgt. Das liegt übrigens nicht an der Qualität der Texte, sondern ist normal ;-) 
Damals hatte ich den Entschluss gefasst, ein Fernstudium zum Thema kreatives Schreiben zu machen. Gesagt getan – seither schreibe ich.
Mrs.BookNerd:
Schreibst du deine Bücher in einem Rutsch oder hast du bestimmte Phasen wann du schreibst?
Sina Müller:
Im Sommer tue ich mich schwer, mich jeden Abend an den Computer zu setzen – dann genieße ich lieber die lauen Sommerabende bei einem guten Buch in unserem Garten. Aber ansonsten schreibe ich eigentlich gefühlt immer (also abends, nicht den ganzen Tag). Mal mit mehr – mal mit weniger Nachtschichten.
Mrs.BookNerd:
Du hast ja nun schon einige Bücher geschrieben! Woher nimmst du die Ideen?
Sina Müller:
Die Ideen sind einfach da. Das ist schwer zu beschreiben, aber da formen sich einfach immer neue Ideen in meinem Kopf und ich habe meistens viel zu viele, die ich zeitlich nicht umgesetzt bekomme.
Mrs.BookNerd:
Kannst du uns das Gefühl beschreiben, das du hattest, als du dein erstes Buch zu Ende geschrieben hast?
Sina Müller:
Es war eine Mischung aus Stolz und Wehmut. Stolz, weil man es tatsächlich geschafft hat. Viele sagen „Ich schreibe mal ein Buch“. Aber ich habe es tatsächlich getan. Da ich über 4 Jahre mit meinen beiden Protagonisten Josh & Emma verbracht hatte, mischte sich aber auch Wehmut in meine Euphorie. Loszulassen fällt mir bis heute extrem schwer, denn jeder der Charaktere ist wie ein Kind für mich. Ich kenne ihre Stärken und ihre Schwächen. Hab mit ihnen Gelacht und gelitten, geliebt und getrauert. Das bindet uns aneinander. Es dauert immer ein paar Wochen bis ich mich damit anfreunde, meine Geschichte zu teilen.
Mrs.BookNerd:
Wenn du eine Idee für ein Buch hast, Planst du dann genau wieviele Teile es haben soll oder passiert es dann auch einfach mal das aus ursprünglich zwei Büchern drei werden?
Sina Müller:
Lustigerweise plane ich immer einen Einteiler – und herauskommen dann Mehrteiler. Bei Josh & Emma war nie die Rede davon, dass es ein Zweiteiler werden sollte. Doch je näher ich dem Ende kam, desto klarer wurde mir, wie die Geschichte weitergehen sollte.
Mrs.BookNerd:
Wieviel von dir steckt in deinen Buchcharakteren?
Sina Müller:
Ich hatte ja oben schon geschrieben, dass sie wie meine Kinder sind. Es steckt also immer ein Teil von mir drin. Mal ein größerer, mal ein Kleinerer Teil.
Mrs.BookNerd:
Wenn du mit einem deiner Buchcharaktere für einen Tag tauschen könntest wer wäre es und warum?
Sina Müller:
Ich denke am ehesten mit Malou – meinem neuesten Charakter. Sie darf mit meiner fiktiven Rockband auf Tour gehen und die Jungs privat kennenlernen. Ich glaube, das würde mir durchaus auch gefallen.
Mrs.BookNerd:
Hast du es schonmal mit einem anderen Genre versucht? Wenn ja in welchem? Wenn nein welches würdest du mal versuchen wollen?
Sina Müller: 
Ich habe bereits eine dystopische Kurzgeschichte geschrieben und daran viel Spaß gehabt. Vielleicht wird da mal noch eine längere Geschichte draus. Ansonsten bleibe ich dem Romance-Genre treu. Ich brauche Herzchen.
Mrs.BookNerd:
Woher stammen die Namen aus deinen Büchern?
Sina Müller:
Das läuft bei mir ähnlich wie bei Kindernamen. Sobald ich ein Bild der Protas vor Augen habe, ihre Charakterzüge kenne, weiß ich den Namen. Es kommt so gut wie nie vor, dass ich den Namen eines Hauptcharakters während des Schreibens ändere.
Mrs.BookNerd:
Kommst du trotzdem nebenbei zum lesen? was war das letzte Buch was du verschlungen hast?
Sina Müller:
Tatsächlich komme ich leider kaum zum Lesen. Während ich schreibe, vermeide ich es zu lesen, aus Angst unbewusst irgendetwas zu übernehmen. Sei es Redewendungen, Stimmungen … daher lese ich nur zwischen zwei Büchern oder im Urlaub, wenn der Laptop daheim bleiben muss.
Als letztes habe ich die „How to be happy“-Reihe von Kim Leopold verschlungen. Band eins (Liliennächte) habe ich an einem Tag inhaliert und war angefixt. Sie schreibt wirklich wundervoll.
Mrs.BookNerd:
Kannst du unseren Lesern Tipps fürs schreiben geben? Was sollte man beachten?
Sina Müller:
Man sollte unbedingt an sich selbst glauben. Hart und fleißig an sich und seinen Geschichten arbeiten. Und sich nicht vor Kritik verschließen, denn auch wenn sie manchmal wehtut, bringt sie einen voran.
Konkret höre ich beispielsweise nie am Ende eines Kapitels auf zu schreiben, sondern schreibe mindestens den ersten Absatz des nächsten Kapitels weiter. Das erleichtert einem am nächsten Tag den Einstieg. Ach ja regelmäßiges (am besten tägliches) Schreiben hilft natürlich auch.

Mrs.BookNerd:
Gibt es einen Autor/eine Autorin den/die du als Vorbild hast?
Sina Müller:
Vorbild würde ich es nicht direkt nennen. Ich bewundere Sabine Schoder, die so eine wundervolle Schreibe hat. Liebe den Drive und die Zeilstrebigkeit von Andrea Bielfeldt. Aber ein Vorbild in dem Sinne habe ich nicht. Ich versuche meinen eigenen Weg zu gehen, schreibe über Dinge, die mich bewegen. Und fühle mich wohl dabei.
Mrs.BookNerd:
Welche Buchpläne hast du für die Zukunft?
Sina Müller:
Im Herbst wird ein Sideprojekt zu meinem Debüt erscheinen. Darin wird ein Bandkollege von Josh die Hauptrolle übernehmen.
Dann steht noch der 2. Band von »Herz über Board« aus, an dem ich gerade schreibe. Anschließend folgen Band 3 +4 von »Lena in love«. Im Frühsommer wird es noch ein kleines Buchprojekt im Selbstverlag geben, das noch geheim ist. Und natürlich laufen währenddessen die monatlichen Folgen von »3hearts2gether«. Ihr seht – langweilig wird mir nicht.

 
Die Autorin ganz Privat:

1.Lieblingsbuch: 
Habe ich viel zu viele.
2.Lieblingsautor:
Sabine Schoder, Katharina Wolf, Kim Leopold, J.K. Rowling, Stephenie Meyer … es gibt so viele!
3.Lieblingsgenre: 
Young-Adult und Dystopien
4.Lieblingsfilm:
Ich schaue so selten Filme, dass mir gerade nichts einfällt
5.Lieblingsserie: 
O.C. California (ja ich weiß – ist peinlich) und »Good Wife«
6.Lieblingstier?:
Schmetterling
7.Buch oder e-book?:
Beides
8.Kaffee oder Tee?:
Beides

DAS SCHLUSSWORT DER AUTORIN! 


Lieben Dank, dass ihr mich durch diesen Tag begleitet habt. Ich hatte viel Spaß und hoffe, ich konnte euch ein bisschen näherbringen, wie viel mir das Schreiben bedeutet. Wieviel Herzblut und Liebe in meinen Geschichten steckt und würde mich freuen, wenn ihr mal einen Blick auf meine Bücher werfen würdet.
Lieben Dank an Mrs. Booknerd, dass ich heute bei ihr zu Gast sein durfte! <3