Samstag, 12. August 2017

Interview: Ella Gold


Heute mit der Autorin:  Ella Gold

          
 

Hallo ihr Lieben. Ich freue mich sehr heute hier sein zu dürfen und euch ein bisschen von mir und meinen Geschichten erzählen zu können.
Unter dem Namen Ella Gold habe ich im März begonnen, meine Märchenedition zu veröffentlichen. Seitdem hat sich mein Leben von Monat zu Monat
verwandelt und inzwischen komme ich mir selbst wie mitten in einem Märchen vor, aber beginne ich lieber am Anfang ...
Ich bin 39 Jahre alt, komme aus dem grünen Herzen Deutschlands, bin Mutter zweier Kinder, zweier Hunde und einiger Katzen.
Von Beruf bin ich Bibliothekarin, was eigentlich schon alles sagt. Ich LIEBE Bücher ... das geschriebene Wort ist in meinen Augen magisch.
Man kann mit Wörtern wahrhaft zaubern, Menschen glücklich, aber auch sehr traurig machen. Diese Gabe erkannte ich sehr früh, weshalb es mich tief in die Welt der Literatur zog. Geschrieben habe ich auch schon, seit ich denken kann, aber ich habe nie etwas veröffentlicht.
Erst, als vor zwei Jahren eine Freundin erkrankte und für längere Zeit in eine Klinik musste, nahm das Schicksal seinen Lauf.
Ich gab ihr nämlich einige meiner Märchen zum lesen mit, und sie fand sie so gelungen, dass wir einen Deal machten: Wenn sie wieder gesund wird,
muss ich drei meiner Märchen veröffentlichen. Ich bin sehr glücklich darüber, dass sie wieder gesund ist!!! Und so kam es, dass Ella Gold geboren wurde.
Ich zögerte zwar noch ein ganzes Jahr, aber an Silvester nahm ich mir zum Vorsatz, meinen Teil des Deals endlich einzulösen ...
Neun Wochen später entließ ich Cinderella in die Welt der Literatur. Einen Monat später meinen Ben (Die Schöne und Ben, das Biest), im Juni folgte Ken, mein Drosselbart. Mit dem Erfolg, den die Märchen feierten, hätte ich nie gerechnet. Bereits Band zwei und drei avancierten zu Bestsellern ... 
Dann fand mich die Geschichte von Dr. Duken Moore (wie es dazu kam, könnte ihr gleich im weiteren Verlauf des Interviews herausfinden). 
Die Story um Duken und Mia hat durch ihren Raketenstart und die hohe Platzierung mein ganzes Leben auf den Kopf stellt ...

Tja, und so werden Träume wahr. Hier bin ich nun, Ella Gold, eine buchverliebte Thüringerin, die sich dank euch und eurem Interesse an meinen Romanen Autorin nennen darf. 







Bereits erschienen...






Ich habe der lieben Ella ein paar Fragen gestellt! Lest hier ihre Antworten! 



Mrs.BookNerd:
Fangen wir mit einer einfachen Frage an. Wie bist du zum schreiben gekommen? Gab es ein bestimmtes Ereignis?Hast du schon früher geschrieben?
Ella Gold:
Ich habe mit dem Schreiben begonnen, als ich einen Stift halten konnte. Was ich da schrieb, konnte keiner lesen und das lockte meinen Ehrgeiz,
um richtig Schreiben und Lesen zu lernen, da war ich vier Jahre alt. Mit sechs Jahren habe ich meine erste Schreibmaschine bekommen, weil ich so fasziniert
von all den Buchstaben und Wörtern war ... Und ja, seitdem ich fünf Jahre alt bin, schreibe ich.
Mrs.BookNerd:
Schreibst du deine Bücher in einem Rutsch oder hast du bestimmte Phasen wann du schreibst?
Ella Gold:
Ich schreibe nach Gefühl und wenn mir danach ist. Ich bewundere Kollegen, die sich Tagesziele setzen.
Das könnte ich nie und nimmer. Ich bekomme keine vernünftige Zeile zu Papier, wenn die Lust und Leidenschaft in meinem Herzen
nicht dabei sind. Wenn ich allerdings in einer Story stecke, dann so tief, dass mich nichts und niemand davon abbringen kann.
Ich schreibe nicht nur Bücher, ich fühle und lebe sie innerlich, weshalb bei mir die Emotionen die Oberhand haben,
auch, was das Schreibpensum- und Verhalten betrifft.
Mrs.BookNerd:
Wie kamst du auf die Idee zu deiner „Fairy Tale Edition“ Reihe?
Ella Gold:
Die Fairy Tale Edition ist ein Mix aus den Grundlagen bekannter Märchen mit einem ordentlichen Schuss Erotik. Ich liebe Märchen. Ich habe nicht nur früh mit dem Schreiben begonnen, sondern auch zu lesen.
Mit fünf Jahren las ich Andersen und die Gebrüder Grimm hoch und runter. Das Interesse an unseren alten, deutschen Märchen ist in mir noch heute allgegenwärtig. Allerdings gilt meine Leidenschaft der Liebe und Erotik und deswegen fiel mir irgendwann ein:
Weshalb nicht beides miteinander verbinden? Die Märchen sind bereits alle hunderte Jahre alt ... aber die Zeit schreitet voran. 
Das Leben ist ein steter Fluss, alles ändert sich und so nahm ich mir zum Vorsatz, die Märchen zu ändern, sie in unsere heutige Zeit
mitzunehmen, sie mit Liebe aufzupeppen und mit viel Erotik zu würzen. Und so entstand die Idee zu meiner Fairy Tale Edition ...
Mrs.BookNerd:
Deine Bücher „Fairy Tale Edition“  sind alle an bestimmte Märchen angepasst. War es leichter für dich diese Bücher zu schreiben da du ja schon die Grundgeschichte hattest? 
Ella Gold:
Es ist für wahr etwas leichter, weil die Grundvorgaben bereits da sind. Allerdings schreibe ich die Märchen ja nicht eins zu eins nach,
ich mache eigenen Geschichten daraus und webe Aktualitäten mit ein, sodass sich viele Leser darin wiederfinden können.
Zudem besitzt jedes Märchen eine Botschaft ... Wer es liest, wird meine Mitteilungen darin erkennen. Beim Drosselbart ging es zum Beispiel
um Selbstannahme, um Selbstakzeptanz und Eigenliebe, was ich sehr wichtig finde, weil in unserer heutigen Zeit alles viel zu oberflächlich

und der Mensch optischen Reizen viel sehr ausgesetzt ist. Meine Kernaussage in diesem Roman: "Du bist es wert, geliebt zu werden, ganz so, wie du bist."
Mrs.BookNerd:
Sind noch weitere Teile geplant?
Ella Gold:
Ja, natürlich. Es gibt noch viele Märchen. Als nächstes erscheint: "Rapunzel in Gefangenschaft", anschließend Prinzessin auf der Erbse,
das kalte Herz, das singende klingende Bäumchen, die kleine Meerjungfrau, Dornröschen usw Es gibt so viele schöne Märchen,
die neu erzählt werden wollen, und ich freue mich schon sehr darauf, es tun zu dürfen.
Mrs.BookNerd:
Woher stammt die Idee zu deinem Buch „Gefesselt von Dr. Duken Moore“?
Ella Gold:
Oh, der Duken ... Meine finstere Seite, die sich Oberhand verschafft hat. Dr. Moore war nie geplant. Er hat mich eines nachts überfallen ...
Es war auf einem Freitag Anfang Mai. Ich konnte nicht schlafen, hatte immer wieder wüste Träume und dann träumte ich von ihm.
Ich bin mit rasendem Herzen und erhöhtem Puls aufgewacht. Es war so real gewesen, dass ich es festhalten musste.
Es muss kurz nach drei in der Nacht gewesen sein, als ich mich an den Laptop setzte und den Prolog schrieb.
Ich hatte zuvor noch nie aus männlicher Sicht erzählt, aber er saß mir im Ohr und diktierte mir jedes Wort. Es war so intensiv wie nichts zuvor.
Zur selben Zeit arbeitete ich noch am Drosselbart, den ich komplett liegengelassen habe, um Dr. Moore Tribut zu zollen.
Ich musste es schreiben, es war wie eine Eingebung. Allerdings spürte ich auch die Härte in dem Buch, weshalb ich mit einer Veröffentlichung haderte.
Nur durch den großen Zuspruch und das Interesse bei SNIPSL, habe ich mich durchgerungen, Dr. Duken Moore in die Welt zu entlassen.

Und es war die beste Entscheidung meines bisherigen Lebens. 
Mrs.BookNerd:
Wird es weitere Teile in der „Medicine of Love Edition“ Reihe geben?
Ella Gold:
Ja, das wird es. Zum einen Verlangen meine Leser nach einer Fortsetzung von Duken & Mia. Des Weiteren finde ich die Kombination aus
Medizin, Liebe und Sex so faszinierend, das mir tausende Ideen im Kopf umherschwirren. In den zukünftigen Geschichten wird es um andere Ärzte 
und deren Liebesleben gehen. Aber ich kann jetzt schon versichern, dass es nichts á la Schwarzwaldklinik oder Dr. Stefan Frank wird.
Meine Docs haben es in sich! Es werden Geschichten sein, die an die Psyche gehen ... denn das will ich, den Leser tief berühren! 
Mrs.BookNerd:
Woher stammen die Namen aus deinen Büchern?
Ella Gold:
Die finden meist zu mir. Mit der Geschichte kommen auch die Namen. Ehe ich schreibe, lerne ich ja auf innerem Weg meine Protas kennen,
und sie offenbaren mir ihre Namen. (Das muss jetzt ganz schön skurril klingen, aber es ist so. Ich kann es auch nicht plausibler beschreiben,
ich bin ja meist selbst sehr überrascht!) Den Namen Duken zum Beispiel, gibt es gar nicht!  Nachdem das Buch fertig war, wollte ich mal googeln,
was er bedeutet. Duken gibt es schlicht nicht! Er sagte mir in der Nacht, dass er Dr. Duken Moore sei ... und ich habe es genau so übernommen.
Mrs.BookNerd:
Du schreibst Bücher im Genre Erotik. Wieso gerade dieses Genre?
Ella Gold:
Was gibt es Schöneres als Liebe und Sex? Es ist essentiell. Daraus entsteht sogar alles Leben dieser Erde. Unsere Natur hat nicht für umsonst eine Sache erfunden, die so schön ist, dass sie wirklich alle (egal ob Mensch, ob Tier) tun wollen,
immer und immer wieder ... Insofern: Gibt es etwas Besseres, über das man schreiben könnte?
Mrs.BookNerd:
Hast du es schonmal in einem anderen Genre versucht? Wenn ja welches? Wenn nein welches würdest du mal versuchen?
Ella Gold:
Ich habe schon Geschichten über Fantasy und Science Fiction geschrieben, auch der Historische Bereich interessiert mich.
Nichtsdestotrotz war mein Hauptmerk in den Storys wieder die Liebe. Ohne sie geht es nicht. Weder in meinen Büchern, noch im wahren Leben ;-)
Aber von diesen Romanen habe ich bisher keinen einzigen veröffentlicht.
Mrs.BookNerd:
Kommst du trotzdem nebenbei zum lesen? was war das letzte Buch was du verschlungen hast?
Ella Gold:
Ich bin Bibliothekarin und lese sehr viel. Das letzte Buch von gestern Nacht war: NeunUhr Termin von Nora Adams. Ein ganz toller Roman, den ich jedem nur empfehlen kann. Davor las ich Without Borders von Melanie Tilse-Weber und Kate Franklin.
Extrem heiß, sollte man auch gelesen haben!  
Mrs.BookNerd:
Gibt es einen Autor/eine Autorin den/die du als Vorbild hast?
Ella Gold:
J.K. Rowling - ganz eindeutig. Sie ist meine Heldin. Niemand hat mehr Menschen zum Lesen gebracht wie diese wunderbare Frau.
Mrs.BookNerd:
Kannst du unseren Lesern Tipps fürs schreiben geben? Was sollte man beachten?
Ella Gold:
Ach, herrje ... ich befürchte, da fragst du die Falsche. Ich schreibe nach Gefühl und habe prinzipiell keinen Plan. Ich habe auch keinen Plot (hatte ich früher mal, aber das bringt mir nichts. Meine Figuren werfen sowieso jeden Plot über den Haufen.
Die machen was sie wollen, und ich bekommen beim Tippen immer ganz große Augen. Es ist äußerst spannend für mich, weil ich selbst nie weiß, was passiert.) Den einzigen Tipp den ich geben kann: viel Gefühl! Geht ganz tief hinein. Beschreibt nicht nur oberflächlich, sondern zieht den Leser in die Geschichte, berührt sein Herz, sodass er es selbst spüren und erleben kann.
Mrs.BookNerd:
Welche Buchpläne hast du für die Zukunft?
Ella Gold:
Meine Märchen und die Herrn Doktoren reichen vorerst ;-) 
Die bieten mir genug Stoff für die nächsten Jahre.





Die Autorin ganz Privat:

1.Lieblingsbuch: 
Twist Me - Verschleppt / von Anna Zaires
2.Lieblingsautor: 
Anna Zaires
3.Lieblingsgenre: 
Liebesromane / Erotik
4.Lieblingsfilm:
Gladiator
5.Lieblingsserie: 
Game of Thrones
6.Lieblingstier?:
Wolf
7.Buch oder e-book?:
Buch
8.Kaffee oder Tee?:
Kaffee

 
 

DAS SCHLUSSWORT DER AUTORIN! 

Ihr Lieben, ich danke euch, für euer Interesse an meinen Büchern und dass ihr heute meinem Autorentag gefolgt seid. Und wenn ihr mal Fragen oder Anregungen an mich habt, nur zu! Ich freue mich über jede Nachricht.
Eure Ella