Donnerstag, 17. August 2017

Interview: Alina Jipp


Heute mit der Autorin: Alina Jipp

          
  Hallo und Danke, dass ich dabei sein darf. Ich bin 35 Jahre alt, verheiratet und Mutter von 3 Kindern. Wir leben im Harz in einem kleinen Ort, denn ich bin einfach kein Stadtmensch. Mit dem Schreiben habe ich eigentlich erst 2013 angefangen und zwar zuerst mit Fanfiktions, aber ich habe sehr schnell sehr frei geschrieben und eigentlich nur noch Namen und Orte beibehalten. Ich selbst lese sehr viel und sehr viel verschiedenes. Liebesroman, Erotik, gern auch BDSM Romane aber auch Fantasy mit und ohne Liebesgeschichten, Biografien, Geschichtliche Bücher. Nur Krimis und Thriller sind nicht mein Ding.






Bereits erschienen...





Ich habe der lieben Alina ein paar Fragen gestellt! Lest hier ihre Antworten! 



Mrs.BookNerd:
Fangen wir mit einer einfachen Frage an. Wie bist du zum schreiben gekommen? Gab es ein bestimmtes Ereignis?Hast du schon früher geschrieben?
Alina Jipp:
Als Kind habe ich immer davon geträumt, ein Buch zu schreiben, aber ich habe nie etwas beendet. Nach der Schule kamen Ausbildung und Kinder und ich habe bis 2013 ganz aufgehört. Doch seit ich wieder angefangen habe, kann ich gar nicht wieder aufhören.
Mrs.BookNerd:
Woher stammt die Idee zu deinem Debütroman „Der Arzt meiner Tochter“ ?
Alina Jipp:
Die Idee kam mir im Krankenhaus, als ich auf die Untersuchungsergebnisse meines Sohnes gewartet habe. Meine Angst war ein Hirntumor, zum Glück hatte er aber keinen. Aus meinen Ängsten ist dann die Story entstanden.
Mrs.BookNerd:
Wie lange hast du gebraucht um deinen ersten Roman zu schreiben?
Alina Jipp:
Über ein Jahr reine Schreibzeit und dann noch mehrere Monate für die Überarbeitung.
Mrs.BookNerd:
Warum hast du noch einen Bonus zu „Der Arzt meiner Tochter“ geschrieben?
Alina Jipp:
Der Bonus besteht aus einer Kurzgeschichte und den gestrichenen Szenen des Buches. Einige wollten wissen, was Sebastian gedacht hat und die Kapitel waren ja noch da.
Mrs.BookNerd:
“Geburtstagskuss mit Folgen“ ist der Folgeband zu deinem Debütroman. War er geplant?
Alina Jipp:
Eine meiner Betaleserinnen hat mich auf die Idee zu der Geschichte gebracht. Sie meinte, dass aus den Beiden später unbedingt ein Paar werden müsste. Ich habe dann den Epilog von Der Arzt meiner Tochter umgeschrieben und ihn aus Paulas Sicht zum Prolog ihrer Geschichte gemacht.
Mrs.BookNerd:
Woher kam die Idee zu „Geburtstagskuss mit Folgen“?
Alina Jipp:
Wie gesagt, die Grundidee stammt von meiner Betaleserin, die Story dazu ist mir dann sehr schnell eingefallen und bei mir entwickelt sich viel sowieso erst beim Schreiben.
Mrs.BookNerd:
Woher stammen die Namen aus deinen Büchern?
Alina Jipp: 
Namensgebung ist bei mir immer eine Sache, die ewig braucht. Ich finde das bei meinen Protas fast so schwer, wie bei meinen Kindern. Nur hat bei den Protas niemand Mitspracherecht.
Mrs.BookNerd:
Hast du es schonmal in einem anderen Genre versucht? Wenn ja welches? Wenn nein welches würdest du mal versuchen?
Alina Jipp:
Zu Fanfiktionzeiten habe ich auch Fantasy geschrieben. Das reizt mich auch und ich habe auch einige Plotideen dazu. Allerdings habe ich immer mehr Ideen, als ich jemals schreiben kann.
Mrs.BookNerd:
Kommst du trotzdem nebenbei zum lesen? was war das letzte Buch was du verschlungen hast? 
Alina Jipp:
Ja, ich lese täglich. Meistens 2-3 Bücher gleichzeitig.
Im Moment lese ich Edingaard von Elvira Zeißler, In deinem Bann von Don Both und Die Schöne und Ben das Biest von Ella Gold.
Mrs.BookNerd:
Gibt es einen Autor/eine Autorin den/die du als Vorbild hast?
Alina Jipp:
Es gibt einige, die ich bewundere, aber ein direktes Vorbild habe ich nicht. Schließlich möchte ich niemanden kopieren.
Mrs.BookNerd:
Kannst du unseren Lesern Tipps fürs schreiben geben? Was sollte man beachten?
Alina Jipp:
Lesen, lesen, lesen und dabei darauf achten, wie sich Bücher aufbauen. Wie man dann vorgeht, muss jeder für sich selbst herausfinden. Einige Poten jede Kleinigkeit im Voraus, einige schreiben einfach drauflos. Ich habe ein Anfang, ein Ende und einige Zwischenpunkte, der Rest entsteht beim Schreiben.
Mrs.BookNerd:
Welche Buchpläne hast du für die Zukunft?
Alina Jipp:
Am 08.09. erscheint mein nächstes Buch "Absturz ins Glück?" im A.P.P. Verlag. 
Klappentext:
Sam ist von ihrem Job als Anwältin derart gestresst, dass sie sich regelmäßig in den Urlaub träumt. Eine einsame Insel, ein netter Flirt, keine Termine oder Verpflichtungen. Dass Wünsche in Erfüllung gehen können, wird ihr klar, als sie sich wenig später auf besagter Insel wiederfindet. Unfreiwillig. Mit zwei Männern, die sie systematisch in den Wahnsinn treiben, und erstmals genügend Zeit, um ihre Zukunft zu überdenken, deren Ergebnis ziemlich ernüchternd ausfällt, wenn sie nichts ändert. Doch sosehr sie sich auch bemüht, das Leben passiert, während man es plant. Besonders wenn das Schicksal in Form der Liebe dazwischenfunkt.


Die Autorin ganz Privat:

1.Lieblingsbuch: 
Puh, da gibt es so viele, dass ich nicht ein einzelnes bennen kann
2.Lieblingsautor: 
Auch da gibt es so viele Don Both, Kera Jung, Annie Stone, Hailey J. Romance, Lisa Skydla ...
3.Lieblingsgenre: 
Ich bin da wirklich nicht festgelegt, das kommt auf meine Stimmung an
4.Lieblingsfilm:
Dirty Dancing
5.Lieblingsserie: 
Vampire Diaries
6.Lieblingstier?:
Katze
7.Buch oder e-book?:
E-Book
8.Kaffee oder Tee?:
Kaffee, wenn ich Tee trinke, bin ich wirklich Krank.

 
 

DAS SCHLUSSWORT DER AUTORIN! 

Vielen Dank für euer Interesse. Ich hoffe, der Tag hat euch gefallen und wenn ihr noch Fragen an mich habt, immer her damit. Ich beiße nicht ;-)