Freitag, 26. Mai 2017

Bericht: LoveLetter Convention 2017

Hallöchen Nerds!


Ich war vor einigen Tagen auf der LoveLetter Convention in Berlin!😍 
Ich habe so viele Eindrücke mitgenommen und möchte euch einiges darüber berichten!
Die LoveLetter Convention fand vom 20.05.-21.05-2017 in Berlin in der  GLS Sprachenschule statt.


VORAB: 

Seit Januar war die Überlegung da auf diese Convention zu gehen. Ich habe mit meiner Besten Freundin lange überlegt denn a) ist Berlin ziemlich weit weg von uns und b) waren die Zugkosten / Hotelkosten / Messekosten wirklich sehr hoch. Warum wir uns dennoch entschieden haben hinzugehen...Samantha Young, Jay Crownover, Mona Kasten, Bianca Iosivoni...muss ich mehr sagen?😂

Veranstaltungen auf der LLC: (Quelle: www.loveletterconvention.com)
  • Blind Dates
    Blind Dates mit den Autoren sorgen für Herzklopfen und einmalige Erinnerungen.
    In kleiner Runde können Sie die Autoren näher kennenlernen.
  • Lesungen
    Ihre Lieblingsautoren lesen Auszüge aus ihren aktuellen Romanen oder geben eine Vorschau auf kommende Veröffentlichungen.
  • Meet & Greet
    Eine Gelegenheit, mit den Autoren auf Tuchfühlung zu gehen und sich spontan ein mitgebrachtes Buch, den Convention-Katalog oder die LLC-Tasche signieren zu lassen, um ein gemeinsames Foto zu bitten oder die eine oder andere Frage zu stellen.
  • Nachgefragt
    Die Gelegenheit für Leser und Autoren, ihre Fragen loszuwerden.
  • Panels
    In Panels diskutieren Leser, Verlage und Autoren rund um Themen der romantischen Literatur.
  • Q & A – Questions & Answers
    Der Name ist Programm: Die Autoren beantworten Ihre Fragen.
  • Round Table
    Treffen Sie Autoren und Verlagsmitarbeiter, um sich in kleiner Runde über Themen rund um den Liebesroman auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.
  • Signierstunden
    Autoren signieren ihre Bücher.
  • Spiele
    Spiele verschaffen Abwechslung und Spaß.
  • Workshops
    In Workshops werden den Lesern Hintergrundinformationen zum Liebesroman und rund um die Entstehung eines Buches vermittelt.

LOS GEHT´S! 


SAMSTAG: 

Um 7:00 uhr Morgens ging es los nach Berlin! Um 10:30 Uhr erreichten wir ENDLICH die Messe. Dort angekommen bekamen wir unseren Besucherausweis und ein Convention Buch mit den anwesenden Autoren drin.

Danach durften wir unsere Convention Taschen abholen! Ich finde das Design echt schön und in der Tasche waren sooo viele Goodies! 😍



DIE VERANSTALTUNGEN DIE ICH BESUCHT HABE:

11:00 Uhr: Meet & Greet mit Samantha Young, Jay Crownover , Cora Carmack

Das Meet & Greet war eins meiner Highlights auf der LLC! Man konnte mit den Autoren reden, sich seine Bücher signieren lassen und Fotos machen. Ich stand für Samantha Young an und sie war einfach so unglaublich nett!
Es war wirklich ein kleines Fangirl Moment für mich! 😍😍💖

12:00 Uhr: Lesung von Mona Kasten (Sie hat aus Feel Again gelesen)

Mona Kasten hat einiges über ihr neues Buch Feel Again erzählt und anschließend ein paar stellen vorgelesen! Es war wirklich interessant. Im Anschluss hatte man noch Zeit sich Bücher von ihr signieren zu lassen.  
 13:00 Uhr: Mittagessen
Während der Mittagessenszeit  waren keine Veranstaltungen. Es wurde ein kleines Buffet aufgebaut mit Salat, Fisch, Fleisch und vieles mehr.





15:00 Uhr: Panel: Total verliebt! – Book Boyfriends & Girlfriends (Englisch)
(mit: Ann Aguirre, Jay Crownover, Martina Gercke, Monica Murphy, Samantha Young)


Ich bin nicht so gut in Englisch und hatte Zweifel dass ich nicht viel verstehe. ABER ich habe wirklich alles verstanden! Es war so interessant die Antworten der Autoren zu hören. Und vor allem wer ihr Bookboyfriend ist 💕. Nach der Fragerunde der Moderatorin durften wir Leser noch Fragen stellen. Und ganz zum Schluss haben sich die Autoren noch zeit genommen um Fotos zu machen und Bücher zu signieren!😍



16:00 Uhr: Meet & Greet mit Mona Kasten 

Das Meet & Greet mit Mona war super! Ich habe mir von ihr Trust Again signieren lassen und anschließend haben wir noch ein Foto geschossen.




16:30 Uhr: Lesung von Samantha Young (Sie hat aus Every Little Thing gelesen)
Gespannt saßen die Leser da und haben der Stimme von Samantha Young gelauscht. Im Anschluss durften wir ihr Fragen stellen und uns wieder Bücher signieren lassen.😍😍 




17:00 Uhr: Q&A mit Bianca Iosivoni und Mona Kasten

Wir durften den beiden Autorinnen Fragen stellen und es war wirklich sooo lustig! Man hat super viele Hintergründe zu ihren Büchern erfahren, wie sie zu den Namen kamen, wieso ihre Bücher nicht in Deutschland spielen und vieles mehr. Und die beiden hatten immer einen Spruch auf Lager! Es war wirklich schön mit den beiden.



Und dann war der Samstag auch schon vorbei!


DIe Aussicht aus unserem Hotel war richtig schön!

SONNTAG:

Um 8:30 Uhr ging es dann auch schon los mit den ersten Veranstaltungen! 

DIE VERANSTALTUNGEN DIE ICH BESUCHT HABE:

9:00 Uhr: Workshop: Tiefe Gefühle & heißes Prickeln – Wir basteln einen New-Adult-Roman mit Bianca Iosivoni und Mona Kasten

Ich hatte wirklich Keine Ahnung was mich erwartet. Zunächst wurden wir in 2 Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe leitete Bianca und die andere Mona. Ich war in der Gruppe von Mona. Mit dem Spiel „Story Cubes“ entstand eine Geschichte. Zuerst wurde gewürfelt. Danach haben die Leser sich zu den verschiedenen Symbolen auf den Würfeln eine Geschichte ausgedacht. Im Anschluss wurde diese Geschichte vorgetragen. Ich kann euch sagen es gab eine sehr Dramatische Geschichte und eine weniger Dramatische! Aber aus beiden Geschichten könnte man wirklich ein Buch machen.


10:00 Uhr: Panel: Jugendromane – Abenteuer erste Liebe (Englisch)
(mit: Cora Carmack, Ann Aguirre, Kelsey Sutton, Samantha Young )

Auch bei diesem Panel war es wieder interessant den Autoren zuzuhören! Im Anschluss konnte man wieder Fotos machen und sich Bücher signieren lassen. 





11:00 Uhr:  Meet & Greet mit Bianca Iosivoni
 
Oh mein Gott! Das Meet & Greet mit Bianca war einfach so schön! Ich konnte mich richtig gut mit ihr über ihre Bücher unterhalten und ihr Fragen stellen. Sie war wirklich so lieb. Im Anschluss hat sie mein Buch signiert, ein Foto mit mir gemacht und mir ein Giotto geschenkt! (Ja das musste ich anmerken!)
 

12:00 Uhr:  Panel: Selbstbewusst, stark & sexy! – Heldinnen zum Verlieben (Englisch)  (mit Jay Crownover, Ann Aguirre, Cora Carmack, Mona Kasten, Charlotte Taylor, Violet Truelove)
 
Eigentlich sollte es eine Diskussion über Heldinnen werden...am Ende wurde es eine Diskussion über Frauenrechte. Aber es war wirklich interessant. Die Autorinnen haben so viele Starke Argumente gebracht das man einfach staunen musste. Ich war wirklich beeindruckt von den Autoren!



 15:00 Uhr: Q&A mit Samantha Young

Wir durften Samantha Fragen stellen! Man hat unter anderem erfahren welche Bücher als nächstes Folgen oder welches ihr Lieblingspaar ist. Super Informativ! 



16:00 Uhr: SIGNIERSTUNDE!

Eigentlich wollte ich nicht zur Signierstunde gehen...hab es dann aber doch getan. Alle Autoren saßen in der Aula und wurden in gruppen eingeteilt (a,b,c). Auf einem Plan konnte man sehen wo welcher Autor sitzt. Jeder Autor hatte 100 Bücher! Draußen musste man sich dann in einer der drei Reihen anstellen. Ich stand bereits 15 Uhr für reihe A an, um möglichst schnell reinzukommen. 16 Uhr ging es dann los! Und das lief folgendermaßen ab:
In Gruppen von 5-10 Leuten wurdest du unter ein Zelt gelassen. Von den Personen unter dem Zelt, durften dann 5 in die Aula. Drinnen angekommen bekam man 3 Lose die man einsetzen konnte um sich bei einem selbstgewählten Autor (in seiner Reihe) ein KOSTENLOSES Buch signieren zu lassen. Hat man die Lose eingesetzt ging man raus.



Wenn man noch zu einem Autor aus einer anderen Gruppe wollte, musste man sich neu anstellen und bekam wieder 3 lose.


_______________________________________________________________________________________________________________________________________

Ich habe für euch eine Pro & Contra Liste angefertigt! 

PRO!


  • Da es nur eine kleine Veranstaltung ist gibt es kein Gedrängel
  • Alle Veranstaltungsorte kann man schnell erreichen
  • viele verschiedene Veranstaltungen

  • man kann sich mit den Autoren unterhalten

  • man kann sich so viele Bücher auf der Messe signieren lassen wie man möchte

  • enger Kontakt mit den Autoren

  • man hat genug Zeit um zu anderen Veranstaltungen zu gelangen

  • es gibt im Garten genügend Sitzplätze

  • Essen und Trinken kann man dort kaufen

  • alles ist sehr organisiert

  • alle waren sehr Nett (egal ob Autoren, Besucher, Verlagsvertreter, Security)

  • man konnte sich leicht mit anderen Besuchern unterhalten

  • Bei der Signierstunde wurde man mit Snacks und Trinken versorgt wegen der Wärme

CONTRA!

  • Beim Meet & Greet standen Teilweise Leute mit KOFFERN an und haben gefühlt 500 Bücher rausgeholt zum signieren (Obwohl im Internet 1-2 Bücher stand). Deswegen mussten die Autoren nach dem Meet & Greet noch weiter machen (Was sehr nett von ihnen war!)

  • der Platz für die Lesungen war oft nicht ausreichend so dass man stehen musste. (Weil die meisten von der vorherigen Lesung nicht rausgegangen sind. Ich hatte auch zwei „nette“ Damen neben mir sitzen die nur drin geblieben sind weil sie sitzen wollten. Sie wussten nicht mal welche Lesung dran ist!)

  • Die Schlange beim Mittagessen war extrem lang

  • Die Preise für Essen und Trinken waren meiner Meinung nach ziemlich hoch(NICHT das Buffet!)

  • Der Platz für die Workshops war relativ klein (Wobei es da natürlich drauf ankommt wie viele Personen teilnehmen)

  • Teilweise standen die Leute schon gegen 13 Uhr!! für die Signierstunde an

  • In der Aula war es in Reihe C so verdammt voll das man nicht an seinen Autor rankam und viele haben sich einfach durchgedrängelt 

Fazit:

Wie fand ich die Messe insgesamt?:  GROßARTIG! Ich habe so viele neue Leute kennengelernt, habe Autoren näher kennengelernt, konnte Fotos machen, mir Bücher signieren lassen, habe neue Informationen bekommen und vieles mehr. Ich bin begeistert von der LoveLetter Convention und bin sehr froh das ich hingegangen bin!

Haben sich die Kosten gelohnt ?: Definitiv. Zwar kommt einem der Preis für die Tickets am Anfang sehr hoch vor aber im Nachhinein versteht man es. Immerhin trifft man die Autoren ganz Privat, bekommt sehr viele Goodies (wie die LLC tasche), man kann kostenlose Bücher bekommen und vieles mehr. Der Preis für die Tickets ist vollkommen okay!


Und die anderen Kosten?:  Für Leute wie mich die mit dem Zug gefahren sind und ein Hotelzimmer gemietet haben, kann ich sagen ,das es vollkommen okay war. Bei den Zugtickets muss man immer auf Angebote achten. Und wer kein Hotelzimmer möchte, weil es zu Teuer ist, kann sich auch nach einer Herberge umsehen.


War es so wie ich es mir vorgestellt habe?: Nein. Es war noch viel besser!

Fahre ich nächstes Jahr wieder hin?: Vielleicht. Für mich ist es Autoren abhängig.  Ich war dieses Jahr auch nur dort wegen Samantha Young. Wäre sie nicht dort gewesen dann wäre ich nicht gefahren. 

SCHLUSSWORT:
Meine Lieben, ich hoffe ich konnte euch damit einen kleinen Einblick in die LoveLetter Convention geben. Wenn ihr auch überlegt hinzufahren: Macht es. Mindestens einmal! Das sollte man wirklich erlebt haben. Außerdem kann man das Wochenende in Berlin super mit anderen Dingen verbinden. (Wie z.B. Im Alexa noch Bücher shoppen hehe...)

Eure Chelly💕