Mittwoch, 2. März 2016

Rezension: Zwei fürs Leben

Zwei fürs Leben




 →→Info´s zum Buch←←

▶Autor: Julia Hanel
▶Verlag: Ullstein Taschenbuch
▶Ebook: 6,99€
Taschenbuch: 8,99€
Seitenanzahl:304


→→Klappentext←←  

„Du musst es ihnen sagen!“ „ Was soll ich ihnen denn sagen? ‚Ich höre Stimmen‘? Dann komme ich hier nie wieder raus.“ „Eine Stimme.“ „Was?“ „Du hörst nur eine Stimme. Meine.“ „Klar, das ändert natürlich alles. ‚Herr Doktor, ich höre eine Stimme seit dem Unfall‘, ‚Ach, nur eine? Na dann …‘ „Das ist nicht witzig.“ Nein, dachte ich, es ist nicht witzig, plötzlich aufzuwachen und eine Stimme in seinem Kopf zu hören, die einem fremden Mann gehört. Als Anni nach einem schweren Unfall im Krankenhaus erwacht, hört sie eine fremde Stimme in ihrem Kopf. Sie gehört zu Ben, einem jungen Architekten, der behauptet, im Koma zu liegen und ihre Gedanken zu hören. Anni ist skeptisch. Doch am nächsten Tag ist Bens Stimme wieder in ihrem Kopf. Und am übernächsten auch. Schon bald werden die Gespräche mit Ben, die mal witzig und mal nachdenklich sind, zum Höhepunkt ihres Tages. Obwohl sie einander noch nie gesehen haben, kommen sich Anni und Ben immer näher. Zu nah, denn beide sind in festen Beziehungen. Trotzdem lässt sie die Stimme des anderen nicht mehr los, und Anni beginnt sich zu fragen, ob man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben kann ...
   
→→Das Cover←←
  
BucEin wirklich wunderschönes Cover. Diese Blautöne passen so schön zusammen, und es ist ein richtiger Blickfang im Regal. Einer der Hauptgründe warum ich es gekauft hab.

      →→Meine Meinung←← 

Das Buch ist aus der Ich- perspektive geschrieben und wird abwechselnd von Ben und Anni erzählt. Die Gespräche zwischen Ben und Anni sind in Dialog form geschrieben. Der Schreibstil ist locker Flockig und schnell durchzulesen. Ich habe schon mal ein Buch in Dialog form gelesen, das für mich ein absoluter Flop war, deswegen war ich unsicher was „Zwei fürs leben“ betrifft. Aber meine Zweifel wurden schnell aus dem Weg geräumt denn dieses Buch ist der Hammer!
 
Diese Idee war schon sehr interessant und es wurde fantastisch umgesetzt. Ben und Anni hab ich sofort ins Herz geschlossen. Das Problem bei der Dialog Form ist, das man eigentlich nicht viel über die Person herausfinden kann. Die Gedanken und Gefühle kommen nicht zum Ausdruck. Aber durch diese Texte am Anfang des Kapitels oder Zwischen durch wenn Anni und Ben nicht mit einander reden bekommt man viele Infos über die beiden. Zu sehen wie Anni und Ben sich langsam näher kommen und sich immer besser verstehen war einfach nur schön und ich hab mich jedes mal gefreut wenn sie endlich wieder mit ein andre „Reden“. Das Buch hat mich sehr oft zum lachen gebracht und auch viel zum Nachdenken. Ich liebe die Geschichte der beiden und könnte es immer wieder lesen. Kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben? Anni und Ben verraten es uns! 

→→Fazit zum Buch←←   

Eine Wundervolle, Humorvolle Geschichte von 2 Menschen die sich nicht kennen und sich trotzdem verlieben. Würde ich immer wieder lesen! Ein ganz ganz tolles Buch!

 →→Bewertung←←

🎀🎀🎀🎀🎀