Samstag, 5. August 2017

Interview: Lana Rotaru


Heute mit der Autorin:  Lana Rotaru

 
 

Hallo mein Name ist Lana und im Sommer 2015 habe ich mein erstes Buch geschrieben. Das sollte eigentlich niemals erscheinen, aber wie der Lauf des Lebens nun mal ist, wurde es im November 2015 veröffentlicht. Seit dem erscheinen in regelmäßigen Abständen Geschichte im Jugendbereich (romantische Urban-Fantasy oder New Adult-Romane). Oft werde ich gefragt, wieso ich gerade in diesem Bereich schreibe, aber eigentlich ist die Antwort logisch: Weil ich eben solche Geschichten auch selbst gerne lese! 

Die liebe Michelle hat mir ein paar Fragen gestellt, die ich ihr und euch gerne beantworten möchte :D 






Bereits erschienen...






Ich habe der lieben Lana ein paar Fragen gestellt! Lest hier ihre Antworten! 



Mrs.BookNerd:
Fangen wir mit einer einfachen Frage an. Wie bist du zum schreiben gekommen? Gab es ein bestimmtes Ereignis?Hast du schon früher geschrieben?
Lana Rotaru:
Es ist verrückt, aber es gab tatsächlich ein Ereignis, dass mich dazu animiert hat mein Debüt zu schreiben. Black - Das Herz der Panther ist aus einer Laune heraus entstanden, weil ich zuvor den letzten Teil einer 4-teiligen-Reihe gelesen habe und das Ende ganz schrecklich blöd fand! Dort gab es auch eine Dreiecksbeziehung mit 2 Brüdern, aber die Lösung für dieses Dilemma war so unschön gewählt, dass ich mich unweigerlich gefragt habe, wie hätte man es besser machen können. Seitdem verfolgte mich fast 2 Wochen lang ein und derselbe Traum. Eine Frau, die im Wald sitzt und mit einem Panther kuschelt … 
So ist Black entstanden. Zumindest der Beginn. Bereits während des Schreibens ist mir klar geworden, wie viel Potenzial hinter der Geschichte steckt und was man alles damit anstellen kann, dass ich sehr glücklich war, dass die Leser nach einer Fortsetzung gerufen haben. 
Mrs.BookNerd: 
Schreibst du deine Bücher in einem Rutsch oder hast du bestimmte Phasen wann du schreibst?
Lana Rotaru:
Also in Regel schreibe ich jeden Tag, immer ein paar Stunden lang. Es gibt aber auch Tage, da will es einfach nicht laufen. Dann zwinge ich mich auch nicht dazu, sondern mache etwas anderes. Meistens kommt meine Schreiblust bereits 1-2 Tage später zurück :D
Mrs.BookNerd:  
Dein Debüt Roman „Black 1: Das Herz der Panther“ ist ein Fantasy Roman. Wie bist du auf die Idee zu diesem Buch gekommen?
Lana Rotaru:
Hihi, diese Frage steht bereits weiter oben beantwortet :D
Mrs.BookNerd:  
Die Black Reihe besteht aus 3 Teilen. Waren 3 Teile geplant?
Lana Rotaru:
Tatsächlich waren keine 3 Teile geplant. Da der erste Band nicht erscheinen sollte, hatte ich gar nicht erst über eine Fortsetzung nachgedacht. Aber die Leser haben es sich so sehr gewünscht, dass ich gleich weitergeschrieben habe. Aber zu dem Zeitpunkt war klar, dass es eine Trilogie wird. Nun - fast ein Jahr später, nachdem der dritte Band erschienen ist, kam mir die Idee sogar für einen vierten Band ;) 
Mrs.BookNerd:  
In deinen Büchern spielen oft Dreiecksbeziehungen eine Rolle. Wieso? Und liest du selbst gern sowas?
Lana Rotaru:
eigentlich gibt es nur in Black eine Dreiecksgeschichte. In meinen anderen Büchern (bisher nicht). Aber ja, ich liebe solche Konstellationen. Deswegen schreibe und lese ich auch selbst gerne. Ich finde es einfach spannend selbst nicht genau zu wissen für welchen Mann sich die Protagonistin entscheiden wird. :D 
Mrs.BookNerd: 
In deiner Deadly Sin Saga geht es um Todsünden! Woher stammt die Idee? 
Lana Rotaru:
Puh, das weiß ich gar nicht mehr genau! Es war damals meine Vorbereitung zum NaNoWriMo 2015, als ich überlegt habe, worüber ich schreiben könnte. Ich wollte keine gängigen Klischees über Engel und Dämonen nehmen, und bin dann irgendwie darauf gestoßen. Ich liebe es einfach, die Leser auf eine Fährte zu locken und sie dann völlig zu überraschen ;)
Mrs.BookNerd: 
Ich habe gelesen das die Deadly Sin Saga aus 9 Teilen bestehen wird. Hast du für alle Teile schon eine Idee?
Lana Rotaru:
Jein. Ich weiß grob, welches „Wesen“ in welchem Band vorkommen wird und wie der Abschlussband der Reihe ablaufen wird. Aber alles dazwischen entsteht erst beim Schreiben. Da bleibt es auch für mich spannend und ich laufe nicht Gefahr, die Lust zu verlieren :D
Mrs.BookNerd:  
Neben deinen Fantasybüchern schreibst du auch New Adult Romane! Was macht dir mehr spaß? 
Lana Rotaru:
Das ist schwer zu sagen. Es hat beides seinen Reiz. Bei Fantasybüchern stehen dir natürlich viel mehr Möglichkeiten offen. Du kannst wesentlich tiefer in die Trickkiste greifen, einen regenbogenfarbenen Hund rauszuziehen, anstatt nur das übliche weiße Kaninchen. Bei New Adult Romanen hingegen hast du mehr Spielraum auf die Charaktere und die Beziehungen untereinander einzugehen. Deswegen schreibe ich diese Geschichten meistens im Wechsel, um meinem Kopf eine Pause vom gängigen Genre zu geben :o)
Mrs.BookNerd: 
In „Zeta: Eisig schimmernder Sommer“ geht es um Amanda dessen Bruder Andrew verstorben ist. Doch Amanda glaubt es war Mord. Wie kamst du darauf das in deine Geschichte einzubauen?
Lana Rotaru:
Hahaha, das ist eine verdammt gute Frage! Ehrlich gesagt, wollte ich eine klassische Liebesgeschichte schreibe, in der das Mädchen in den Freund ihres Bruder verliebt ist. Aber davon gibt es bereit sooo viele Bücher, dass ich mich davon etwas abheben wollte. Die Geschichte entstand im Sommer, also zur Motorradsaison. Damals bin ich mit meinem Mann im Urlaub gewesen und wir haben irgendwo von einem Motorradunfall gelesen. Ab diesem Punkt hat sich die Geschichte fast von alleine geschrieben :D
Mrs.BookNerd: 
Woher stammen die Namen aus deinen Büchern?
Lana Rotaru:
Das ist unterschiedlich. Meistens weiß ich die Namen der (Haupt-)Protagonisten bereits bevor ich anfange zu schreiben. Die Nebencharaktere bekommen ihre Namen von Internetseiten, wo ich speziell nach amerikanischen (oder mal spanischen oder italienischen) Namen suche. Je nachdem was gerade gesucht wird :D
Mrs.BookNerd: 
Kommst du trotzdem nebenbei zum lesen? was war das letzte Buch was du verschlungen hast? 
Lana Rotaru:
klar, lese ich nebenbei noch, aber es ist sehr viel weniger geworden. Ich muss neben dem Schreiben ja noch einen Haushalt führen, meinen Mann bespaßen und einfach nur leben. Deswegen ist meine Leseauswahl auch sehr streng. Wenn mich ein Buch innerhalb von 100 Seiten nicht mitreißt, lege ich es weg. Es heißt ja nicht umsonst, »Das Leben ist zu kurz für schlechte Bücher« ;o)
Und das Buch, das ich zuletzt verlschlungen habe … puh, daran kann ich mich gar nicht mehr richtig erinnern. Doch, warte, das war »Paper Princess«! Aber danach habe ich noch einige Bücher gelesen, die auch gut fand. Zum Beispiel »Die 11 Gezeicheten« von Rose Snow.
Mrs.BookNerd: 
Gibt es einen Autor/eine Autorin den/die du als Vorbild hast?
Lana Rotaru:
Hm, vielleicht nicht direkt als Vorbild, aber ich mag die Bücher von Kerstin Gier und Cassandra Clare sehr! Auch sind die beiden Autorinnen sehr sympathisch und lesernah. Daran orientiere ich mich etwas :D
Mrs.BookNerd: 
Kannst du unseren Lesern Tipps fürs schreiben geben? Was sollte man beachten?
Lana Rotaru:
Diese Frage ist ungefähr so einfach zu beantworten, wie »Welche Tipps hast du fürs Kochen?«. Es gibt 1001 Ratschlag, den man geben kann, aber die alle nichts bringen, wenn man nicht weiß, auf welchem Stand der „Anfänger“ ist. Aber es gibt tatsächlich einen Tipp, dem ich jeden Autor geben möchte, egal ob Debütant oder Bestseller: »Hör niemals auf, egal, wie schwer es erscheint. Du bist nicht der einzige, der an sich und seinen Büchern zweifelt!«
Mrs.BookNerd:
Welche Buchpläne hast du für die Zukunft?
Lana Rotaru:
Das ist relativ einfach gesagt: 2018 Wird es sich hauptsächlich um die Blacks und die DS-Saga drehen. Vielleicht finde ich noch Zeit für einen New Adult-Roman. Es gibt da einen Personenkreis, der mich sehr neugierig macht und den ich selbst gerne einmal unter die Lupe nehmen möchte  ;o
 
Die Autorin ganz Privat:

1.Lieblingsbuch: 
unmöglich zu beantworten! Aber Harry Potter, Chroniken der Unterwelt, Edelstein-Trilogie und Plötzlich Fee sind ganz weit oben ;)
2.Lieblingsautor: 
Kerstin Gier, Cassandra Clare sind u.a. meine Favoriten
3.Lieblingsgenre: 
Urband Fantasy und New Adult
4.Lieblingsfilm:
ebenso unmöglich zu beantworten, wie Lieblingsbuch! Aber bei »p.s. Ich liebe dich« heule ich jedes Mal ;)
5.Lieblingsserie: 
Ganz klar: Shadowhunters!
6.Lieblingstier?:
Tiger! Und Hasen <3
7.Buch oder e-book?:
Buch! Ich will das Papier unter meinen Fingern spüren, den Duft einatmen, die Tintenschwärze bestaunen ...
8.Kaffee oder Tee?:
Eiskaffee, aber heißen Tee <3 
 
 

DAS SCHLUSSWORT DER AUTORIN! 

Nun ist schon Zeit für die Verabschiedung. So ein Tag geht immer super schnell vorbei! Aber ich möchte die Zeit nutzen und mich ganz herzlich bei euch Lesern bedanken. Es ist egal, ob ihr bereits meine Bücher kennt, oder nicht. Vielleicht interessieren sie euch auch gar nicht und ihr werdet niemals etwas von mir lesen. Aber das ist nicht wichtig. Wichtig ist nur, DAS ist lest. Unterstützt euren Autor des Vertrauens mit Rezensionen, redet über seine Bücher, empfiehlt sie weiter. Denn es ist völlig egal, ob der Autor erst ein Buch oder bereits hundert veröffentlich hat! Jeder von uns strauchelt während des Schreibens und dann brauchen wir genau euch! Eure Liebe, eure Zuversicht und eure Treue. Das ist die beste Motivation für uns Autoren. Denn wir ernähren uns zwar nicht von Luft und Liebe, aber wie jeder Künstler von Applaus. Und ohne Applaus, würden wir wie Blumen ohne Wasser eingehen …